Ab in die Vitrine (Teil1) – Diana Camera und Instax Back

Da sich in den letzten Jahren doch so einiges an Kameras angesammelt hat wird jetzt ausgemistet und alles überflüssige kommt in die Vitrine.

Die erste Kamera die es trifft ist die Diana Kamera

IMG_20150511_205414

Über die Diana hatte ich ja schon 2 mal berichtet

DIANA Kamera

Analog selbst entwickeln mit Caffenol

und nachdem ich meine ersten Mittelformat Filme von der Diana selbst entwickelt hatte legte ich mir ein INSTAX MINI Rückteil für die Kamera zu das im Netz günstig zu haben war. Normalerweise ist bei diesen Rückteilen eine Korrektur Linse dabei die den Filmabstand ausgleicht . Bei meinem Ramschkisten Rückteil war natürlich so etwas nicht dabei deshalb musste es manuell angepasst werden. Einfach das Plastikobjektiv abgesägt und auf die richtige länge gekürzt und wieder angeklebt*gg* .

Diana (1 von 1)

Das es halbwegs funktioniert zeigen die nachfolgenden Bilder. Klar…scharf ist was anderes…aber INSTAX ist eh nur was zur Gaudi.

komplett1 komplett2

Somit ist bei mir jetzt das Kapitel Diana und auch INSTAX MINI abgeschlossen und ich kann mich um ein neues Thema kümmern 🙂

LED Ringlicht

Gestern kam unerwartet DPD an die Haustür und brachte mir mein neues LED Ringlicht von NEEWER vorbei. Nachdem die erste Bestellung irgendwo auf dem Postweg verschwunden war, hat es mit dem 2.Versuch geklappt. Das hatte auch den Vorteil das ich nur 99€ statt den beim ersten Versuch 105€ bezahlen musste. Zur Auswahl gab es vor der Bestellung nur 2 Möglichkeiten……entweder ein Röhrenringlicht von Walimex oder das LED Teil von NEEWER aber da die Rezensionen für das 65W Ringlicht von Walimex auch nicht überzeugender waren als für die Direkt China Ware von Neewer entschied ich mich für die dimmbare LED Version mit 50W.

65W LED Ringlicht von Neewer
50W LED Ringlicht von Neewer

Im Lieferumfang sind die LED Leuchte,           2 Diffusorabdeckungen(4teilig) weiß und orange, Netzteil mit Stromkabel(Euro/GB und USA)

_MG_3576 _MG_3575Optisch unterscheidet es sich wohl kaum von der teureren Walimex Ringleuchte_MG_3584 _MG_3581Nachdem ich spät Abends noch Besuch bekam hab ich die Leuchte auch gleich mal für ein spontanes Shooting benutzt….kann allerdings die Ergebnisse hier nicht zeigen weil es eben nicht geplant war für diesen Beitrag und ich keine Freigabe eingeholt hatte.

Aber keine Angst…ich habe dann noch einen kleinen Selbstversuch gemacht um hier ein paar Bilder zu zeigen…..nachträglich kann ich nur sagen…..bin ich froh kein Model zu sein._MG_3587Zuerst mal zur Erklärung….die folgenden Bilder sind alle unbearbeitet Out of Cam mit Programmautomatik geschossen weil ein Selfie mit Fernauslöser anders echt schwierig ist mit meiner EOS 50D und nem 50er 1,8 und ohne Diffusorabdeckung am Ringlicht (mit Diffusor kanns ja jeder und nur die Harten kommen in den Garten) 🙂

Das erste Bild mit Brille ist in der minimal Einstellung der Lichtstärke gemacht und reicht wie man sieht eigentlich völlig aus._MG_3602Ab jetzt gabs es dann Hardcore Lichtbeschallung ……also volle Pulle aufgedreht. Ich habe ca 10 Bilder gemacht und wie man auf den nächsten Bildern sehen kann…..stand ich am ende ganz gut unter Wasser…also meine Empfehlung bei Modelshootings…NUR mit Diffusor….sonnst gibt’s ein böses Ende._MG_3606_MG_3609Langsam wurde es wie man sehen kann schon anstrengend

_MG_3615

Ich sag nur WASSER MARSCH

_MG_3610

Und am Ende nach den ca 10 Bildern konnte ich die Augen kaum noch offen halten…ist echt die härte….und dass alles mit den NUR 50W .

Ich bin wirklich froh eine dimmbare Leuchte genommen zu haben das hält den stress Level für die Augen wirklich in Grenzen und das Model kommt auch gerne wieder denke ich……die ungebremsten 65 W von der Walimex Ringleuchte möchte ich mir gar nicht vorstellen.

Heimstudio

Heute hatte ich mich endlich aufgerafft meine hauptsächlich für den mobilen Einsatz gedachtes Equipment doch auch mal probehalber zu Hause aufzubauen um zu sehen wie lange ich brauche um alles aufzubauen und ob es überhaupt genug Platz im Wohnzimmer für 3 Blitze mit Lichtformer und dem Stoffhintergrund gibt. Es sind ja doch nur ca 4x5m und abzüglich den Möbeln bleiben da nur noch 3x4m übrig. Aber wie man auf den Bildern sehen kann……sollte es für ein normales Studioshooting ausreichen. Nach knappen 30min Möbelrücken hat es dann doch geklappt.Für aufwändige Sachen wird’s zwar nicht reichen….aber bis Ganzkörperfotos reichts allemal. Mehlshootings und ähnliche Sauereien werden da nicht drin sein…aber mit etwas Nebel aus der Nebelmaschine sollte es auch für halbwegs interessante Bilder reichen

_MG_3530 211B7898 211B7900

Analog selbst entwickeln mit Caffenol

Heute war es dann soweit…mein erster Film selbstentwickelt mit Caffenol C-L Methode. Dazu gehört Instant Kaffee (den billigsten und scheußlichsten den man finden kann) Vitamin C Pulver aus der Drogerie und Waschsoda ..auch von dort und eine Dose Kaliumbromid..aus der Apotheke…zwar teurer als im Internet..aber pro Entwicklung ca 1g…da hält die Dose Ewigkeiten und ich wollte mir das Zeug nicht Kiloweise in der Wohnung lagern..für die ersten Tests reichen die 100 g Dose auch ne weile.

Weiterlesen

Sachs Franken Classics Rally 2015

Ich habe es endlich mal wieder geschafft mich aufzuraffen und meinen Koffer gepackt um etwas Outdoor Fotos zu machen. Dieses Wochenende war die Sachs Franken Classics    http://sachs-franken-classic.de   und da ich einige 35mm analog SW Filme im Kühlschrank habe  , dachte ich mir das dass genau das richtige wäre für analog Film. Also hab ich mir meine EOS 1 geschnappt (die Bilder kommen später wenn ich sie entwickelt habe ) meine Polaroid SX-70 und zur Sicherheit noch meine EOS 50D ( dachte …digital geht immer..auch wenn die anderen Kameras sich querstellen *gg* denn die analoge EOS hatte mich beim ersten Versuch heute morgen schon mal mit ner Fehlermeldung verarscht).

Weiterlesen

DIANA Kamera

So….Heute gibts mal wieder was neues….Thema Analog….Mittelformat…..Lomografie…..oder einfach nur Spass haben

Vor ein paar Monaten hab ich mir aus jux und tollerei aus der Krabbelkiste in nem Fotoladen diese DIANA Kamera heraus gefischt…einfach nur weils trollig aussah 🙂 Seit ca 4 Jahren oder so scheint das ja wieder ein regelrechter Hype zu sein…durch Instagram und Co. Diese Kamera gibts auch als Neuauflage mit Zubehör ….Blitz usw. für viel zu viel Geld zu kaufen in bestimmt 50 Farben und Versionen…..na ja….wers mag….. meine ist jedenfalls ne alte aus den 70 oder 80ern….egal…jedenfalls kann die nix ausser  3 verschieden Belichtungseinstelltgen und 3  verschiedene Entfernungseinstellungen bzw Blenden und wird mit nem 120er analog Mittelformat Rollfilm gefüttert. Das Teil ist völlig aus absolut billigem Plastik und sieht mehr nach Kaugummi Automat Kamera aus. Letzte Woche hab ich mir für meine ganzen anaologen Kameras nen Sack voll Filme gekauft und dachte mir…was solls…das Plastikteil wird mal getestet. Schnell nen Film rein und etwas geknipst…hab auch keinen grossen Wert auf den Bildinhalt gelegt…wollte einfach nur mal sehen was da am Ende herauskommt….Heute is der Film ins Labor geschickt worden…..das selber entwickeln muss ich mir erst noch aneignen…und in 1 oder 2 Wochen wenn der Film wieder da ist…..und irgendwas dabei herausgekommen ist…..bekommt ihr was davon zu sehen…..ich bin ja mal gespannt

IMG_20150511_205414

Bilder und mehr